Die Schulter – bewegliches Multitalent

Die Schulter ist als Basis der Beweglichkeit des Arms für viele Tätigkeiten in Beruf, Alltag und Sport unverzichtbar. Wenn dieses äußerst komplexe Gelenk nicht mehr voll funktionsfähig ist, sind Kraftverlust und eingeschränkte Beweglichkeit die Folge, häufig verbunden mit ausgeprägten Belastungsschmerzen, die bis in den Oberarm ausstrahlen.

In unserem Zentrum behandeln wir alle Erkrankungen des Schultergelenks. Dabei prüfen wir stets, ob konservative Therapien erfolgversprechend sind – denn in vielen Fällen hilft bereits der konsequente Muskelaufbau des Schultergelenks durch gezielte Krankengymnastik. Bei Gelenkverschleiß (Arthrose), Unfallverletzungen (z.B. Sehnenrisse, Rupturen der Rotatorenmanschette, Knochenbrüchen oder Schultereckgelenksprengungen), einem vorliegenden Enge- oder Impingementsyndrom sowie Fehlstellungen bedarf es – falls die konservative Behandlung nicht zu einem Erfolg führt – einer operativen Behandlung.

Um Ihnen in diesen Fällen schnell zu helfen, haben wir uns auf moderne Arthroskopische Chirurgie spezialisiert. Die Arthroskopie ermöglicht es uns, mit einer kleinen Videokamera weit ins Gelenk vorzudringen und direkt am „Ort des Geschehens“ zu prüfen, welcher Defekt vorliegt. Dafür bedarf es keiner großen Schnitte. Arthroskopische Eingriffe gehören zu den sogenannten minimalinvasiven Operationen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Schulterchirurgie ist die Endoprothetik, also das Einbringen künstlicher Gelenke. Bei fortgeschrittenem Gelenkverschleiß oder großen Defekten der Rotatorenmanschette ist ein Gelenkerhalt nicht immer möglich. In diesem Fall verfügen wir über modernste Implantate in modularer Ausführung, also mit frei kombinierbaren Komponenten. So können wir die eingebrachten Prothesen genau an Ihre Anatomie anpassen.

Gerne beraten wir Sie in unserer Sprechstunde ausführlich zu allen Themen der Schulterchirurgie.